Startseite

Bach Chor & Orchester Fürstenfeldbruck

 

Nächstes Konzert
Karfreitag, 14. April 2017, 20 Uhr
Stadtsaal im Veranstaltungsforum Fürstenfeld

 

Wolfgang A. Mozart: Misericordias Domini KV 222
Wolfgang A. Mozart: Requiem Fragment
Gioachino Rossini: Stabat Mater
Giuseppe Verdi: Pater noster

Susanne Bernhard   Sopran
Okka von der Damerau   Mezzosopran
Juan Carlos Falcon   Tenor
Kay Stiefermann   Bass
 
 

Karten ab Mitte Februar bei den Vorverkaufsstellen

München Ticket, Tel. 0180 / 5481 8181, www.muenchenticket.de
Kartenservice Fürstenfeld, Tel. 08141 / 6665 444, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Kartenservice Amperkurier-AEZ, Tel. 08141 / 355 440, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Kartenservice Kreisbote, Tel. 08141 / 4016 410, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
34 € oder 28 € inkl. VVK-Gebühr
Abendkasse zzgl. 1 €
Studenten und Schüler 50% Ermäßigung
 
 

Mitgefühl und Mitleiden

„Rossini, wenn Sie mit diesem Werk unter dem Arm einmal an die Himmelstür klopfen, dann wird Petrus trotz aller Ihrer Sünden nicht umhin können, Ihnen die Türe sofort aufzumachen.“ So sagte ein begeisterter Priester zu Rossini. Der Text des „Stabat Mater“ stammt vermutlich aus dem 13. Jahrhundert und schildert die unermessliche Trauer Mariens unter dem Kreuz Jesu. In sinnlichen Melodien und tragischen Rhythmen schildert Rossini die seelische Pein. Von Giuseppe Verdi, der Rossini hoch verehrte, erklingt das innige Bittgebet „Pater Noster“ als a-cappella-Chorsatz. Zusammen mit der Todesahnung in Mozarts unvollendet gebliebenem Requiem verspricht diese Karfreitagsmusik ein tiefgreifendes Erlebnis.

Susanne Bernhard singt die Sopranpartie. Ihre strahlende, unvergleichliche Stimme hat in Fürstenfeldbruck eine große Fangemeinde. Die von den Kritikern hoch gelobte Okka von der Damerau, eine der vielversprechendsten Künstlerinnen ihrer Generation, konnte als Mezzosopranistin gewonnen werden. Okka von der Damerau ist seit der Spielzeit 2010/11 Ensemblemitglied an der Bayerische Staatsoper in München.